100
Jahre

zu 100 Angeboten

1917 bis 2017

Die Verkehrsbüro Group feiert 100. Geburtstag! Seit 1917 schicken wir Österreich auf Reisen – wir haben also viel erlebt. Komm mit auf eine Zeitreise in unserem Oldtimerbus und lerne das größte heimische Tourismusunternehmen kennen.

1917

1. Station

Wir folgen dem Beispiel Kaiser Franz Josephs und fahren auf Sommerfrische. Am Verkehrsbureau- Schalter kaufen wir Fahrkarten zweiter Klasse und besteigen 1917 die Eisenbahn. Die Dampfschnellzüge brachten den Fremdenverkehr in Schwung. Reisen mit den Staatsbahnen zu fördern war Aufgabe des Verkehrsbureau in den ersten Jahren nach der Gründung.

Käthe, heute lieg ich oben!

1922

Im Cabrio-Bus Hüte gut festhalten. Einmal Rundflug Wien, bitte!

2. Stopp

1922 erreichen wir unser Ziel, den prächtigen k.u.k. Staatsbahnhof in Bad Ischl. Herrlich ist es hier, wir gönnen uns Melange und Kuchen in der Kurkonditorei Zauner. Gemeinsam mit der Postverwaltung hat das Verkehrsbureau das Autobusnetz ausgebaut. Das nützen wir gleich und fahren per Bus weiter zum Wolfgangsee.

100 Jahre – 100 Jubiläums-Angebote

100 Meter zum Strand, 100 Stunden Wohlfühlen oder Urlaubsträume unter 100 Euro:
Unser Jubiläum feiern wir mit tollen Specials und attraktiven Aktionen. Unsere Reiseexperten haben 100 unwiderstehliche Angebote für dich zusammengestellt. Online hier buchbar und natürlich in allen Ruefa Reisebüros. Ein Fest für alle Urlaubshungrigen - sichere dir jetzt die besten Geburtstags-Schnäppchen!

Zu den Angeboten
1923

3. Etappe

Während das Zentralgebäude in der Wiener Friedrichstraße 1923 fertiggestellt wird, genießen wir die Ruhe am Wolfgangsee und freuen uns über den Bootsausflug mit der
Linienschifffahrt des Verkehrsbüro. Mit dem 33 Meter langen Raddampfer
„Kaiser Franz Josef I.“ stechen wir in See.

HEREINSPAZIERT INS NEUE VERKEHRSBÜRO NEBEN DER SECESSION.

1958

Hacke, Spitze, hoch das Bein – zur Ballsaison nach Wien.

4. Haltestelle

Zurück in Wien beziehen wir 1958 unsere Zimmer im wieder aufgebauten Hotel Europa am Neuen Markt. Beim Eingang treffen wir auf eine Wahrsagerin, die dem Hotel eine hundertjährige Erfolgsgeschichte beim Verkehrsbüro prophezeit. Wir sind begeistert von der eleganten Lobby, der Hoteldirektor lädt uns auf ein Glas Sekt ein.

1988

5. Zwischenstopp

Wir bekommen Lust auch andere Hotels kennenzulernen und werden 1988 Hoteltester bei den Austria Trend Hotels, die wir in unser Unternehmen eingliedern. Zehn Jahre später werfen wir den Anker bei Austria Trend Hotels aus. Für Service und Ausstattung erhalten wir mit diesen Häusern durchwegs Bestnoten.

Wie eine Streichholzschachtel: das kultige Hotel Europa Salzburg. Zimmer 158, schönen Aufenthalt!

Mehr über das Verkehrsbüro

Die Verkehrsbüro Group ist seit 100 Jahren Österreichs größter und spannendster Tourismuskonzern. Unsere 3.000 Mitarbeiter wollen auch in Zukunft die Nummer eins bleiben. Beim entspannten Reisen mit Ruefa, Eurotours und Jumbo. Beim Wohlfühlen in unseren modernen Austria Trend Hotels und stylischen Motel Ones. Beim Feiern im Café Central und in unseren prachtvollen Locations von Palais Events. Bei stressfreien Geschäftsreisen und Kongressen mit
Business Travel und Austropa Interconvention.
Auf uns ist immer Verlass!

Mehr Infos
1998

6. Etappe

1998 verbringen wir unseren Winterurlaub im eleganten Austria Trend Hotel Schloss Lebenberg in Kitzbühel. Nach einer rasanten Abfahrt auf der legendären Streif setzen wir zum Einkehrschwung an. Der Hüttenwirt erzählt uns vom Touristikunternehmen Eurotours, dass seit heuer zum Verkehrsbüro gehört. Wir spendieren Zirbenschnaps für alle.

AUF GEHT´S ZUM EINKEHRSCHWUNG!

2003

Weiß endlich, was ich will. Ich eröffne eine Strandbar.

7. Halt

Der Frühling zieht ins Land, es ist 2003 und wir suchen Reiseschnäppchen für den Sommerurlaub. Da fällt uns ein blaues Flugblatt in die Hände. Wir buchen ein günstiges
Pauschalangebot bei Hofer Reisen und genießen einen herrlichen Aufenthalt mit Halbpension und Ouzo auf Kreta.

2004

8. Station

Nun hat uns das Reisefieber so richtig gepackt. Ein Jahr darauf zieht es uns in die Ferne. Wir gehen ins Ruefa Reisebüro, das seit 2004 zum Verkehrsbüro gehört. Gute Wahl! Wir
lassen uns ausführlich beraten und verlassen die Filiale mit den Malediven im Handgepäck. Danke
Ruefa und los geht´s!

Zum Blumenpflücken in die Karibik

2011

Melange im Central und urban Lifestyle im Motel One.

9. Etappe

2011 entspannen wir in unserem Wohnzimmer, dem Café Central. Das
Verkehrsbüro ist neuer Betreiber und plant die prächtigsten Events in den Palais Ferstel, Daun-Kinsky und Wiener Börsesälen. Beim Kaffeetratsch erfahren wir noch mehr: von der AX Travel Management-Übernahme und der türkisen Expansion von Motel One, mit dem die Verkehrsbüro
Group ein Joint Venture in Österreich eingeht. Wir nehmen uns ein Zimmer und sind begeistert von
Design und Preis.

2014

10. Stopp

Ein „Must See“ ist die Ausstellung des spanischen Malers Diego Velázquez. Zum ersten Mal tritt das Verkehrsbüro als Partner des Kunsthistorischen Museums auf. Wir melden uns zu einer Führung an, kaufen ein Poster vom „Infant Baltasar“ und beschließen unseren 100. Geburtstag hier zu feiern!

Infant Baltasar beim Ponyreiten.

2017

Fehlen nur noch Sattel und Zaumzeug.

11. Station

Als krönenden Abschluss unserer 100jährigen-Zeitreise, wollen wir 2017 mit Seepferdchen über Korallen reiten. Wir befragen eine Mitarbeiterin der Jumbo Touristik, Profi für Fernreisen und seit 2011 Teil der Verkehrsbüro Group. Sie empfiehlt uns eine Fernreise auf die Seychellen. Wir buchen sofort, setzen unsere Taucherbrillen auf und wollen sie die nächsten 100 Jahre nicht mehr abnehmen.